Telefon: 06103 202 4607
  • R2physio -  das Reha-Zentrum in Langen

    R2physio - das Reha-Zentrum in Langen

    R2physio am Fachärztezentrum Langen bietet Ihnen ein breites Angebot an physiotherapeutischen Leistungen ...
  • Von den klassischen Anwendungen wie Krankengymnastik und manueller Therapie über Chiropraktik und Osteopathie bis hin zu modernsten physikalischen Massnahmen wie Iontopherese und Elektrotherapie verfügen wir über eine Vielzahl an Therapien, um Ihre Genesung schnell und optimal voran zu treiben ... Read More
  • Überzeugen Sie sich von unserem hoch qualifizierten und freundlichen Team in angenehmer Atmosphäre. ... Read More
  • 1
  • 2
  • 3

R2physio - Privatpraxis für Physiotherapie


R2physio am Fachärztezentrum Langen bietet Ihnen ein breites Angebot an physiotherapeutischen Leistungen. Von den klassischen Anwendungen wie Krankengymnastik und manueller Therapie über Chiropraktik und Osteopathie bis hin zu modernsten physikalischen Massnahmen wie Iontopherese und Elektrotherapie verfügen wir über eine Vielzahl an Therapien, um Ihre Genesung schnell und optimal voran zu treiben. Überzeugen Sie sich von unserem hoch qualifizierten und freundlichen Team in angenehmer Atmosphäre.


Röntgenstraße 23, 63225 Langen
Telefon: 06103 202 4607, Telefax: 06103 202 4569,
E-Mail: info@r2physio.de

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 - 18:00 Uhr

Physiotherapie

  • Krankengymnastik (KG)
  • Manuelle Therapie (MT)
  • Manuelle Lymphdrainage (MLD)
  • Das craniomandibuläre System (CMS)
  • Massage (KMT)
Krankengymnastik ist in der Regel eher Teil der Behandlung einer bestehenden Krankheit oder wird in der Nachbehandlung von Krankheiten, Operationen oder Unfällen eingesetzt. Die Übungen werden vom oder unter Anleitung des Krankengymnasten/Physiotherapeuten ausgeführt. Dabei gibt es eine Vielzahl von Verfahren, die zum größten Teil in mehrjährigen Ausbildungen in eigenen Schulen gelehrt werden.
Behandlungstechnik zur Mobilisation von Gelenken und Wirbelsäule, kombiniert mit passiven und aktiven Muskeltechniken; speziell bei Bewegungseinschränkungen einsetzbar; beinhaltet Untersuchung und Therapie.
Das Lymphsystem ist ein Teil des Gefäßsystems und gleichzeitig  Teil des Immunapparates. Falls es im Körper zu einer Störung des Lymphflusses kommt (z.B. durch Verletzungen, Operationen, genetisch bedingt) ist es oftmals die Aufgabe eines Therapeuten den Transport der Lymphe in der betroffenen Region des Körpers zu unterstützen. Durch spezielle Grifftechniken regt der Therapeut den Fluss der Lymphe im Körper an und verhindert bzw. verringert somit die Entstehung von Schwellungen (Ödemen), was bei chronischen Lymphflussstörungen gleichzeitig das lokale Immunsystem unterstützt.
Das CMS  ist sehr eng mit der Ausbildung des Gebisses verbunden. Das Kiefergelenk verändert sich im Laufe der Zeit. Vom Kleinkind mit Milchzähnen bis zum Gebiss im Alter können verschiedene Störungen auftreten. Das CMS besteht aus den Knochen des Os temporale (Schläfenbein) und Os mandibulare (Kiefergelenk). Das Os temporale (Schläfenbein) bietet die größere Gelenkfläche und somit auch eine größere Angriffsfläche für pathogenetische (sich entwickelnde) Dysfunktion. Es beeinflusst viele Bereiche unseres Körpers. Zum Beispiel das Becken, das Kreuzbein, die Brust- , Lenden-, 
Weichteiltechnik zur Verbesserung der Gewebeverschieblichkeit, Entspannung, Regeneration des Bindegewebes, der Muskulatur und der verschiedenen Hautschichten.

Physikalische Therapie, Osteopathie und Chiropraktik

  • Eisbehandlung / Kryotherapie
  • Elektro- und Ultraschalltherapie
  • Kinesio Taping
  • Grundlagen der Osteopathie
  • Chiropraktik im Überblick
Die Eisbehandlung ist eine physikalisch-therapeutische Kälteanwendung in Form von Umschlägen, Packungen oder Kaltluft und wird bei Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen angewandt.
Elektrotherapie ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendung von Wechsel- oder Gleichströmen. Unter Ultraschalltherapie versteht man die Anwendung mechanischer Schwingungen zu therapeutischen Zwecken. Beide Behandlungen haben eine schmerzlindernde, entspannende und entzündungshemmende Wirkung, sowie eine Verbesserung der lokalen Stoffwechselaktivität.
Das funktionelle Tape, ursprünglich aus dem Leistungssport, wurde entwickelt um den Bewegungsapparat vor Verletzungen bei extremen Belastungen zu schützen. Heute verwendet man das funktionelle Tape auch häufig im Alltag um Patienten nach Verletzungen oder Operationen möglichst schnell die Möglichkeit zu geben die betroffene Region funktionell, sprich alltagsgerecht, zu bewegen ohne dabei zu großen Stress auf diese Struktur auszuüben. Der funktionelle Verband übernimmt somit die Funktion die gefährdete Körperregion gezielt zu schützen, zu stützen und zu entlasten. Das Ziel ist hierbei:
„Osteopathie ist eine manuelle diagnostische und therapeutische Annäherung an die Dysfunktion der Gelenk- und Gewebemobilität im Allgemeinen, im Rahmen ihrer Beteiligung am Auftreten von Krankheiten…“ (Belgische Akademie für Osteopathie) Das Prinzip der Selbstregulierung bzw. -genesung bildet eine Grundlage des philosophischen Ansatzes. Weitere entscheidende Aspekte sind die Einheit des Körpers - alle Teile sind strukturell wie funktionell untrennbar miteinander verbunden - und die Erkenntnis A.T. Stills, dass Struktur Funktion dirigiert und umgekehrt Funktion die Struktur bedingt. Unser Körper steht somit in einem ständigen
Wissenschaftliche Grundlagen der Chiropraktik Die Chiropraktik basiert auf dem medizinisch unumstrittenen Wissen, dass das Nervensystem jede Körperfunktion, jede Zelle, jedes Organ und alle Organsysteme koordiniert und kontrolliert. Die Chiropraktik befasst sich mit der Diagnose, der Behandlung und der Prävention des gesamten Bewegungsapparates. Im Vordergrund steht dabei nicht nur das für die Patienten oft schmerzhafte Geschehen, sondern das Verständnis für die eigentliche Ursache dieser Störung. So muss Schmerz- und Ursachenort zwangsläufig nicht identisch sein.   Die Kunst der Justierung Der Chiropraktiker

R2physio Privatpraxis für Physiotherapie
Röntgenstraße 23, 63225 Langen, Telefon: +49 (0)6103 202 4607, Telefax: +49 (0)6103 202 4569, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Impressum und Datenschutzbestimmungen